Wie man den 429 Too Many Requests Error behebt

Deaktivieren von Plugins
(© magele-picture stock.adobe.com)

Wie man den 429 Too Many Requests Error behebt

Bei jeder Webseite kommt es früher oder später zu einem Fehler oder Bug. Oftmals lässt sich ein Fehler nur schwer beheben. Das liegt oft daran, dass viele Fehler keine genauen Details liefert. Einer dieser Fehler ist der http 429 (Too Many Requests Error).

Fehlermeldung im WordPress
Fehlermeldungen sind für die Besucher deiner Website besonders nervig. (© Antonioguillem stock.adobe.com)

Der Fehler http 429

Wenn plötzlich die Fehlermeldung: HTTP/1.1 429 Too Many Requests oder ähnliches auf dem Monitor erscheint, ist die Ursache zum Glück bekannt. Es gibt mehrere potentielle Möglichkeiten, sodass in der Regel mehrere Versionen ausprobiert werden müssen, bevor der Fehler behoben werden kann. Wenn der Server feststell, dass dein Benutzeragent versucht, innerhalb kürzester Zeit auf bestimmte Seiten zuzugreifen, wird eine ratenbegrenzte Funktion ausgelöst. Der Fehler http 429 entsteht also meistens dann, wenn Du immer wieder versuchst, dich bei deiner eigenen Webseite anzumelden.

Ein Server ist normalerweise auch in der Lage, Benutzer aufgrund von Cookies zu identifizieren. Das ist nicht unbedingt nur durch die Anmeldeinformationen notwendig. Alle Anfragen des Servers können auch auf einer Anfragebasis über einen oder mehrere Server gezählt werden. Es kann beim Arbeiten mit einem PC zu ganz unterschiedlichen Situationen kommen, bei dem plötzlich der Fehler http 429 auftritt. Folgende Fehlermeldungen sind möglich:

  • 429 Error
  • 429 Too Many Requests
  • Error 429 (Too Many Requests)
  • HTTP 429

Dieser Fehler kann auch inklusive Details auftauchen. Der Hinweis kann unter anderem beinhalten, wie lange es noch dauert, bis Du dich erneut anmelden kannst. Auch wenn der Fehler auf eine unterschiedliche Art und Weise auftreten kann, er bedeutet eigentlich immer das Gleiche. Dein Server ist durch deine vielen Anfragen ganz einfach überfordert. In einigen Fällen kommt es vor, dass der Fehler von ganz alleine wieder verschwindet. Meistens, wenn der Fehler http 429 durch einen Denial of Service Angriff (DDoS) oder Plugin aufgetreten ist, muss du handeln, um ihn zu beheben.

Vielleicht hattest Du auch schon das Problem, dass der Fehler http 429 direkt auf der Login-Seite aufgetreten ist. Das macht es unmöglich, dass Du auf dein Dashboard der Webseite zugreifen kannst. Das ist ein großes Problem, denn so ist es sehr schwierig, dass Du den Fehler http 429 schnell und einfach beheben kannst. Trotzdem gibt es auch hierfür eine Lösung, wie Du dein Problem in den Griff bekommst.

Wie kannst du den http 429 Fehler - Too Many Requests Error beheben?

Für die Behebung des Fehlers gibt es unterschiedliche Methoden. Eine Möglichkeit ist, deine WordPress Standard Anmelde URL zu ändern. Sogenannte Brute-Force-Login-Versuche sind eine häufige Ursache für eine http 429 Fehlermeldung, wenn es sich um eine WordPress-Anmeldeseite handelt. Damit Du den Fehler schnell beheben kannst, musst Du deinen Angreifer daran hindern, dene Anmeldeseite von WordPress zu durchbrechen. Hierfür musst Du deine URL bei der Startoption ändern. Dadurch können Dritte sie nicht mehr finden. Deine Login-Seite kannst du standardmäßig finden, wenn Du yourwebsite.com/wp-admin eingibst. Diese Adresse kannst Du dir leicht merken und ist daher sehr unsicher. Jeder im Internet weiß, wie er darauf zugreifen kann. Damit Du deine Standard WordPress URL ändern kannst, benötigst Du einen kostenlosen WPS Hide Login Plugin. Dieses Plugin mus auf deinem PC installiert und aktiviert werden. Danach gehst Du zu den TAB Einstellungen – WPS Hide Login in deinem Dashboard und änderst deine Anmelde-URL. Sie kann geändert werden, in dem Du eine Erweiterung eingibst.

Achte hierbei darauf, dass sie nicht mit deinem Login oder wp-login zu tun hat. Ansonsten würde ein Dritter schnell auf die richtige Anmelde-URL kommen und der Sinn deiner Änderung wäre dahin. Denke dir einfach etwas ganz Einzigartiges aus, auf das kein anderer so schnell kommen kann. Zusätzlich musst du daran denken, dass mit diesem Plugin auch andere Nutzer die auf deine alte Anmelde-URL zuzugreifen, auf eine andere Seite umgeleitet werden können. Wenn Du deine Einstellungen geändert hast, musst du diese speichern.

Deaktivierung des Really Simple SSL Plugins

Eine andere Möglichkeit, den Fehler htttp 429 zu beseitigen, ist die Deaktivierung des Really Simple SSL Plugins durch einen internen Link. In der heutigen Zeit gibt es keinen Grund mehr dafür, warum Du nicht ein Secure Sockets Layer SSL Zertifikat für deine Webseite nutzen solltest. Deine komplette Webseite sollte über HTTPS geladen werden. Somit ist die Seite wesentlich sicherer, als wenn Du ein älteres HTTP Protokoll nutzt. Zusätzlich kann sich das sehr positiv auf deine Suchmaschinenoptimierung (SEO) auswirken. Sollte es um die Durchsetzung einer HTTPS Nutzung gehen, kannst deine htacces-Umleitung oder ein Plugin als manuellen Weg nutzen. Viele Nutzer entscheiden sich für die Really Simple SSL Option. Mit diesem Plugin ist es dir möglich, deine komplette Webseite mit nur sehr wenigen Klicks über HTTPs zu laden. Die Erfahrung hat in der Vergangenheit gezeigt, dass es auch hierbei zu Fehlern kommen kann wie zum Beispiel htttp 429.

An diesem Plugin ist eigentlich nichts falsch. Es handelt sich aber nicht um den besten Weg, um ein HTTPS zu implementieren. Selbst wenn du HTTPS implementierst, wirst Du immer noch ein Problem damit haben, was mit den internen Links gemacht werden mus. Es kann sein, das zu viele Links auf deiner Webseite vorhanden sind. Somit musst Du einen einfachen Weg finden, die Links durch HTTPs-Versionen zu ersetzen, wenn das Plugin deaktiviert wurde. Kümmere dich zuerst um das Plugin. Wenn Du einen Zugriff auf deinen WordPress Administrationsbereich hast, ist in der Regel das Deaktivieren von Really Simple SSL gar kein großes Problem. Hier musst Du einfach auf „Deaktivieren“ drücken und Du bist schon fertig. Wenn der der htttp 429 Fehler aber darin hindert, dass Du auf dein Dashboard zugreifen kannst, bleibt dir nur der manuelle Weg, um das Plugin mithilfe des FTP-Clienten zu deaktivieren. Sobald das Really SSL Plugin verschwunden ist, sollte auch der htttp 429 Fehler nicht mehr auftreten. Jetzt kannst Du wieder auf dein Dashboard zugreifen und kannst ein neues Plugin einrichten. Dadurch hast Du die Möglichkeit, alle internen Links auf einmal zu ersetzen. Dieses neue Plugin heißt Search and Replace. Wenn Du dieses Plugin aktiviert hast, gehe direk in WordPress auf Tab Tools > Search and Replace. Hier musst Du die Tabelle wp-postmeta auswählen. Gib in das freie Feld neben Suchen / Ersetzen folgenden Parameter ein:

http://ihrefirma.de
https://ihrefirma.de

Über die Option Trockenlauf kannst Du erfahren, wie viele Punkte der HTTP-URLs durch das Plugin in der Datenbank ersetzt werden. Nach diesem Lauf kannst Du das Plugin ausführen und alle notwendigen Links ersetzen. Du solltest darauf achten, dass nach der Deaktivierung des Really Simple SSL Plugins zusätzliche eine HTTPS-Umleitung seitenweise mit der httacess-Datei eingerichtet werden muss. Somit kannst die Implementierung effektik durchführen und kannst das Risiko eines erneuten http 429 minimiert werden.

Deaktivierung deiner WordPress Plugins

Es muss nicht unbedingt an einzelnen Plugins liegen, wenn ein http 429 Fehler auftritt. Vielleicht wird der http 429 Error aber auch direkt durch das Plugin ausgelöst. Das ist immer dann der Fall, wenn das Plugin intern zu viele Anfragen stellt. Wenn keine der vorherigen Lösungen dazu geführt haben, dass der Fehler http 429 behoben wurde, kannst Du versuchen, alle deine Plugins einmal zu deaktivieren. Damit kannst Du sicherstellen, dass sie nicht der Auslöser des Problems sind. Sollte es dir nicht möglich sein, aufgrund der Fehlermeldung auf dein Dashboard zuzugreifen und Du die Plugins gar nicht wie üblich deaktivieren kannst, musst du den Client Filezilla über FTP nutzen, um auf deine Webseite zuzugreifen. Dadurch kannst Du das Verzeichnis public_html/wp-content nutzen.
Einer der Ordner wird mit Sicherheit den Namen Plugins tragen. Öffne den Ordner mit der rechten Maustaste und änder den Namen wie zum Beispiel in plugins.deactivated. Danach kann WordPress auf die Plugins nicht mehr zugreifen und deaktiviert sie ganz automatisch. Bevor Du damit startest, die Webseite erneut zu öffnen, musst Du einen neuen Ordner Plugins erstellen. Nur so kann WordPress in Zukunft weiter funktionieren. Sollte der Fehler http 429 beim nächsten Aufrufen Deiner Webseite nicht mehr auftreten, kannst Du sicher sein, dass eines der Plugins, die Du aktiviert hast, der Auslöser für die Fehlermeldung war.

Lösche dein leeres Plugin Verzeichnis, welches Du als letztes eingerichtet hast und ändere den alten Ordner wieder auf den ursprünglichen Namen um. Greife jetzt auf das Verzeichnis zu und benenne den Order um. Dadurch wird nur dieses Plugin deaktiviert. Öffne jetzt deine Webseite und überprüfe ob der http 429 Fehler immer noch auftritt. Sollte der Fehler immer doch da sein, kannst Du den Plugin-Ordner wieder auf den ursprünglichen Namen ändern.
Bewege dich in deiner Liste aller aktiven Plugins nach unten und führe die Schritte bei jedem Plugin durch. So kannst Du feststellen, wo die Ursache liegt. Sobald Du den Fehler gefunden hast, kannst Du die Liste komplett löschen.

Deaktivieren von Plugins
Auch die Löschung bestimmter WordPress Plugins kann dir bei der Problembehebung helfen. (© magele-picture stock.adobe.com)

Wechsel zum Standard WordPress Theme

Wenn die Fehlermeldung http 429 nicht durch ein Plugin ausgelöst wurde, kann es sein, dass es an deinem aktuellen Design liegt. Um diese Ursache herauszufinden, musst Du dein aktuelles Design deaktivieren. Dadurch wird WordPress gezwungen, eine Standardvorlage zu verwenden, welches mit CMS arbeitet. Diese Änderung funktioniert ähnlich wie bei der Deaktivierung der Plugins. Starte deinen FTP-Clienten erneut und öffnet das Verzeichnis public_html/wp-conten/themes. Dort musst Du den Ordner suchen, der deinem aktuellen Design entspricht. Benenne ihn um und versuche erneut, deine Webseite zu öffnen. Wenn der http 429 Error Too Many Requests beseitigt ist, hast Du den Fehler gefunden.

Natürlich wird deine Webseite durch die Umstellung jetzt anders aussehen. Das ist aber nicht schlimme, da alle Anpassungen und dein Design noch vorhanden sind. Um dein Design wieder zu aktivieren, musst Du den Themenordner wieder auf den ursprünglichen Namen ändern. Wenn der Fehler zurückkehrt, solltest Du den Entwickler deines Designs kontaktieren oder das komplette Design ändern oder löschen.

Informieren deinen Host Anbieter

In seltenen Fällen kommt es vor, dass alle Lösungsmöglichkeiten nicht zum gewünschten Erfolg geführt haben. Wahrscheinlich liegt der Fehler dann direkt bei deinem Server und nicht an deiner Webseite. Sollte das bei dir so sein, kannst Du alleine das Problem nicht lösen. Vielleicht blockieren Webhoster Anfragen von bestimmten Plattformen Dritter oder Diensten deine Seite. Hierbei kann es sich zum Beispiel um Anwendungen wie Google Search Console handeln. Kontaktiere am besten deinen Hosting Provider. Du könntest ihn bitten, die Anfragen zuzulassen, um das Problem zu lösen. Auch wenn das nicht die Ursache des Fehlers war, kann er dir zusätzlich weitere Tipps geben, wie Du den http Fehler 429 beseitigen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email