Nextcloud

So richtet man eine Nextcloud ein

Die Nextcloud bietet Dir die Möglichkeit, deine Daten sicher in deiner eigenen Cloud zu speichern und mit Apps für Handy und Tablet darauf zuzugreifen. Die Nextcloud kann auf unsern Hosting Tarifen installiert werden. Zu beachten ist aber dass der ssh Zugriff wie üblich chrooted ist, d.h. man kann nicht auf alle Systembefehle zugreifen. Der volle Funktionsumfang von nextcloud ist am besten auf einem kleinen virtuellen Server oder managed Server zu verwenden. Klappt aber auf allen Systemen sehr gut. Gerne können wir deine Cloud auch managen, also regelmäßig updates einspielen und auf Sicherheitslücken überprüfen. Sprich uns einfach an, wir können das.

Nextcloud - deine eigene Cloud

028 cloud 8

Datenkontrolle

Schütze, steuere und überwache Deine Daten und Kommunikation innerhalb deines Unternehmens. Stelle die Einhaltung geschäftlicher und rechtlicher Anforderungen sicher. Speichere deine Daten jederzeit auf gesicherten Servern.

018 training

Produktivität

Ermögliche Produktivität auf jeder Plattform, im Büro oder unterwegs. Teile, kommuniziere und arbeite Sie über Unternehmensgrenzen hinweg zusammen. Nextcloud bietet transparenten Zugriff auf Daten in jedem Speicherplatz.

011 pay per click

Open Source

Profitiere von einer großen Community und kostenloser Software die ständig aktualisiert wird. Für geschäftliche Zwecke gibt es auch Serviceangebote.

So installiert man Nextcloud

Deine eigene Cloud kannst du ganz einfach direkt aus dem Backend installieren und schon nach wenigen Minuten ist die aktuelle Version heruntergeladen, installiert und konfiguriert. Das meiste geht ganz automatisch. Aber schau selbst:

 

Installation starten

Gehe ins Backend auf den Server und klicke bei der gewünschten Domain auf Nextcloud. Das befindet ist meist unter Dashboard, Dateien / Datenbanken oder auf der rechten Seite im Menü.

Nachdem nun Nextcloud ausgewählt wurde kann man entweder bereits hochgeladene Installationen suchen, oder eben eine neue Installation durchführen. Also klicke bitte auf Install.

 

nextcloud install button

Bevor die Installation nun startet müssen noch ein paar Angaben getroffen werden.

Wähle bitte die richtige Domain aus unter der Nextcloud installiert werden soll und einen Administrator Account mit sicherem Passwort. Du kannst beim Subfolder angeben, ob nextcloud z.B. unter deiner Domain https://ihrefirma.de/nextcloud erreichbar sein sollte, oder direkt unter der Domain. Ich würde empfehlen den Folder leer zu lassen und Nextcloud direkt beim Aufruf der Domain anzuzeigen, oder eben wie in diesem Beispiel eine Subdomain dafür zu erstellen dann ist die Cloud beispielsweise unter https://nextcloud.ihrefirma.de erreichbar. Alles ist möglich. Probiere es einfach aus.

Nach dem Start der Installation öffnet sich ein kleines Fenster mit dem Status der Installation. Das Programm bereitet den Account for, erstellt eine Datenbank für Nextcloud und installiert die aktuelle Version. Im Anschluss werden noch ein paar Einstellungen erledigt. Klingt einfach oder? Ist es auch.

nextcloud install fortschritt

Nach der Installation kann man sich auch schon direkt in die Nextcloud einloggen mit den vorher definierten Zugangsdaten. Achte bitte darauf, dass der Login im Browser auch verschlüsselt funktioniert, also über https:// oder mit einer Schlussanzeige. Das ist normalerweise eine Standardeinstellung, aber vielleicht hast du an den Einstellungen rumgespielt und auch unverschlüsselte Zugriffe erlaubt. Einstellen kann man das ganze in den Hosting Einstellungen oder bei den SSLit Einstellungen mit automatischer Umleitung von http auf https.

nextcloud login

Wenn Du eingeloggt bist siehst du deine eigene NextCloud und kannst direkt anfangen Dateien zu speichern oder zu teilen. Die passende App gibt’s im Appstore. Wir zeigen dir in einem anderen Video was du alles mit der Nextcloud machen kannst wie Dateien mit anderen Personen teilen, Dateien von deinem Computer syncronisieren und vieles mehr.

Für eine ganz sichere Nextcloud empfehle ich immer den Einsatz auf einem managed V-Server, einfach damit die Daten vollständig von anderen Benutzern getrennt sind und nicht durch mögliche Sicherheitsprobleme ausgespäht werden können. Wir verwenden zwar Cloudlinux mit CageFS zur vollständigen Trennung von Kundendaten auf Webhosting Systemen, aber Sicherheitslücken können theoretisch vorhanden sein, auch wenn es bisher nicht bekannt geworden ist. Bei einem virtuellen Server sind die Daten vollständig getrennt ohne Dritte auf dem Server. Also wer die Nextcloud für wichtige Daten nutzt, sollte lieber ein paar Euro im Monat mehr ausgeben.

Speichere deine Daten lieber in deiner eigenen Cloud. Damit stellst Du sicher, dass deine Daten nicht von dem jeweiligen Cloudanbieter analysiert und ausgewertet werden. Dazu sind die Anbieter nämlich sogar verpflichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email